English, Article edition: Welche ökonomischen Aspekte sollten in der Europäischen Verfassung berücksichtigt werden? Bruno S. Frey; Ignatio Angeloni; Ludger Schuhknecht; ...

User activity

Share to:
 
Bookmark: http://trove.nla.gov.au/version/177306
Physical Description
  • article
Language
  • English

Edition details

Title
  • Welche ökonomischen Aspekte sollten in der Europäischen Verfassung berücksichtigt werden?
Author
  • Bruno S. Frey
  • Ignatio Angeloni
  • Ludger Schuhknecht
  • Charles B. Blankart
  • Dennis C. Müller
  • Klaus Hänsch
Physical Description
  • article
Notes
  • Im Dezember 2001 beschloss der Europäische Rat von Laeken, einen »Konvent zur Zukunft Europas« einzuberufen. Er erhielt den Auftrag, die Vereinfachung und Reorganisation der Verträge zu prüfen und eine Europäische Verfassung vorzubereiten. Die Verfassung soll die EU für das 21. Jahrhundert rüsten, insbesondere muss sie auch den Bedürfnissen der vielen neuen Mitglieder Rechnung tragen. Nach Ansicht von Prof. Dr. Bruno S. Frey, Institut für Empirische Wirtschaftsforschung der Universität Zürich, enthalten die bisher vorliegenden Verfassungsentwürfe kaum irgendwelche innovative Elemente. Nach wie vor stünden die Nationalstaaten im Zentrum. »Eine in die Zukunft orientierte Europäische Verfassung sollte ... genügend Flexibilität für die Entstehung neuer staatlicher Ordnungen aufweisen und nicht einfach die heute bestehenden Einheiten zementieren.« Prof. Dr. Charles B. Blankart, Humboldt Universität zu Berlin, und Prof. Dr. Dennis C. Mueller, Universität Wien, bezeichnen »die derzeitigen Entscheidungsstrukturen mit Rat und Parlament als konkurrierenden Organen« als unklar und widersprüchlich. Die zunächst notwendige Entscheidung in Richtung Staatenbund oder Bundesstaat sei bei der Zusammensetzung des Konvents aber kaum zu erwarten. Klaus Hänsch, MdEP, der Mitglied des Präsidiums des Konvents zur Zukunft Europas ist und die Arbeitsgruppe »Economic governance« leitet, betont dagegen, der Konvent habe den Auftrag, die Union demokratischer, transparenter und effizienter zu machen. Er ziele nicht darauf ab, die Politiken der Union neu zu definieren oder zu ändern.
  • Verfassung, Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, EU-Staaten
  • RePEc:ces:ifosdt:v:56:y:2003:i:06:p:5-15
Language
  • English
Contributed by
OAIster

Get this edition

Other links

  • Set up My libraries

    How do I set up "My libraries"?

    In order to set up a list of libraries that you have access to, you must first login or sign up. Then set up a personal list of libraries from your profile page by clicking on your user name at the top right of any screen.

  • All (1)
  • Unknown (1)
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.
None of your libraries hold this item.

User activity


e.g. test cricket, Perth (WA), "Parkes, Henry"

Separate different tags with a comma. To include a comma in your tag, surround the tag with double quotes.

Be the first to add a tag for this edition

Be the first to add this to a list

Comments and reviews

What are comments? Add a comment

No user comments or reviews for this version

Add a comment